Museumspädagogik

 

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,
liebe Erzieherinnen und Erzieher,
liebe Eltern, liebe BesucherInnen

das Vogtländische Freilichtmuseum Landwüst vermittelt mit einer großen Anzahl an Sachzeugen einen interessanten und zugleich lehrreichen Einblick in die Arbeits- und Lebensweise der vogtländischen Landbevölkerung von Anfang des 19. Jahrhunderts bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Durch ein vielfältiges, über unsere Überblicksführungen hinausgehendes erlebnis- und handlungsorientiertes museumspädagogisches Programm will das Museum Kompetenzen wie Erkunden und Entdecken, Beschreiben und Erklären, Gestalten und Beurteilen sowie das anschließende Reflektieren der Eindrücke fördern.
Die Angebote ermöglichen allen Besuchern, viel Wissenswertes über das Vogtland, dessen Bevölkerung und das ländliche Leben mit all seinen Herausforderungen zu erfahren – auch lehrplanbezogen.

Sie können selbstständig oder unter museumspädagogischer Anleitung diesen „Lernort Museum“ auf einer Fläche von 2,5 ha mit 20 Gebäuden (Wohnstallhäuser, Remisen, Scheunen usw.) aus drei Jahrhunderten für sich erschließen.

Schulprojekte
Museumsrallye
Thementage und Ferien
Geburtstagsprogramme für Kinder ab 6 Jahren

 

FLM Luftbild

 

Handmelken

 

Getreidemaus

Während des Museumsbesuches bleibt die Aufsichtspflicht durch Eltern, Lehrer und Begleitpersonen bestehen!