„Wanderschäfer im Westerwald“ - 365 Tage im Jahr in freier Natur unterwegs

Wanderschäfer 1
Wanderschäfer 2
Wanderschäfer 3
Wanderschäfer 4

Sonderausstellung im Vogtländischen Freilichtmuseum
in den Museumsteilen Landwüst und Eubabrunn
vom 07.06.2020 bis 28.02.2021

In seinen Fotografien zeigt Christian Peter den Arbeitsalltag und die besonderen Herausforderungen der Wanderschäfer Frank und Gabi Klein. Seit 1993 führen die beiden ihre Schäferei im Westerwald. Ihre Herde Schwarzköpfiger Deutscher Fleischschafe zählt bis zu 750 Mutterschafe mit Jungtieren.

Im Herbst, Winter und beginnenden Frühjahr ziehen Frank und Gabi Klein mit ihrer Schafherde von Weide zu Weide. Die Schafe weiden den Restwuchs landwirtschaftlicher Nutzflächen ab. Herdenschutzhunde bewachen die Herde Tag und Nacht. Während der Anbauperiode im Sommer verbleibt die Schafsherde auf festen Sommerweiden. In dieser Zeit werden die Lämmer geboren und wachsen heran.

Das wirtschaftliche Existenz der Wanderschäfer ist gefährdet. Der Preis für Lammfleisch ist durch den globalisierten Markt niedrig. Der Verkauf der Wolle deckt kaum die Kosten der Schafschur. Die Wanderschäfer sind daher für die Aufrechterhaltung ihrer jahrhundertelangen Tradition auf öffentliche Unterstützung angewiesen.

Fotografien: Christian Peter

Kuratorin: Uta Karrer

Grafik: Günther Linke

Dank an die Wanderschäfer von Frank und Gabi Klein: https://schaefereiklein.de/